Lieblinge der Stadt: Maibäume

Hallo meine lieben ExilberlinerInnen,

heute möchte ich euch gerne etwas vorstellen, was BerlinerInnen, sofern sie dort auch geboren und aufgewachsen sind, vermutlich nicht kennen. Die Rede ist von der wunderbaren Tradition der Maibäume. Aus einer Stadt, die die jahrelange Tradition hegte, am ersten Mai mal Steine schmeißen zu gehen oder höchstens ein Familienfest zu veranstalten, war ich nichts anderes gewohnt und umso erstaunter, als ich letztes Jahr kurz nach meinem Umzug ins neue Exil-Domizil lauter Bäume und Herzen an den Türen der Menschen vorfand. Ich schnappte mir sofort meine Kamera und fotografierte diese Schönheiten, die zum Teil auch noch wunderschön kryptische Nachrichten für die Liebste hinterließen. So konnte ich auch dieses Jahr nicht umhin, meinen geliebten Maibaumspaziergang zu machen.

DSC00885 DSC00887 DSC00888 DSC00889 DSC00890DSC00889 DSC00890 DSC00895 DSC00896 DSC00897 DSC00899 DSC00900 DSC00901 DSC00904 DSC00905 DSC00906 DSC00907 DSC00909 DSC00910 DSC00911 DSC00913 DSC00914 DSC00916 DSC00917 DSC00918

Schon alleine der Blick vor die Tür genügte, um die Stadt wieder voller bunter Maibäume geschmückt zu sehen. Doch den wohl besten Baum machten einige Kinder:

DSC00894

Auch wenn dies wohl, so wurde mir gesagt, gegen die Konventionen des klassischen Maibaums verstößt, ist die Idee umso wundervoller und nicht minder entzückend als andere.

Im nächsten Jahr sind dann wohl die Damen dran, ihren Männern Bäume zu stellen und ich hoffe, dass es nicht minder schöne sein werden.

Bis bald, Eure Henny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s