Ab in die Blütenflut

Hallo meine lieben ExilberlinerInnen,

nachdem ich gestern einen ersten Eindruck gegeben habe, wo ich mich rumgetrieben habe, möchte ich euch heute weitere tolle Bilder zeigen, die bei meinem Ausflug gestern entstanden sind.

DSC01324

eines meiner Lieblingshäuser in unserer Umgebung

DSC01325

und auf gehts ins Getümmel

DSC01331

Ja, die tropische Wärme war zu spüren, aber sehr angenehm.

DSC01351

leider haben die Blätter mich nicht tragen können.

DSC01441

Spieglein, Spieglein im Wasser, wer ist die schönste Kröte in Bonn?

DSC01328 DSC01333 DSC01339 DSC01347 DSC01349 DSC01354 DSC01357 DSC01358 DSC01359 DSC01361 DSC01369 DSC01378 DSC01381 DSC01383 DSC01384 DSC01386 DSC01388 DSC01393 DSC01397 DSC01407 DSC01408 DSC01413 DSC01416 DSC01423 DSC01426 DSC01451 DSC01452 DSC01455 DSC01463 Ich hatte wirklich viel Spaß und war sehr beeindruckt von der Vielfalt dieses doch eher kleineren Botanischen Gartens. Klein, aber sehr fein, lässt sich bei diesem Garten nur sagen. Vor allem der kostenlose Eintritt innerhalb der Werktage kann durchaus viele Besucher locken, was für mich aber kein Argument war, dorthin zu gehen. Schon viel zu oft sind wir an den Grenze dieses Kleinods vorbeimarschiert und nun habe ich es endlich geschafft, einmal einen Blick hinein zu werfen. Ich bin gespannt, was die Stadt für mich noch alles zu bieten hat.

Wer möchte kann gerne einmal selbst vorbeischauen:
Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn
Öffnungszeiten der Gärten: Mo-So: 10-18h im Sommer (außer Samstags am Ruhetag), Sonntags mit Eintritt (Erwachsene 3€, Kinder 1€) die Gewächshäuser Mo-Fr: 10-12h; 14-16h, Sonntags 10-17:30h

Bis bald,

Eure Henny

Advertisements

Sommerzeit = Badezeit

Hallo meine lieben ExilberlinerInnen,

Nachdem ich im letzten Post mich schon nach Neuentdeckungen gesehnt habe, bin ich diese Woche meiner Neugier (und dem Drang nach Abkühlung) gefolgt und habe mit einer Freundin zusammen das erste Freibad in Bonn getestet.

Das Panoramabad (Bonn-Rüngsdorf)

Der erste Eindruck war zunächst…man wird das voll. Die Schlange auf der Straße war schon mal enorm, was aber auch den schlechten Öffnungszeiten geschuldet sein mag, da dieses Bad erst um 12h öffnet und schon wieder sieben Stunden später schließt. Doch erstaunlicher Weise ging alles dann doch ruckizucki und wir waren nach 10 Minuten drin. Und das Warten hat sich gelohnt.  

 Das Bad ist wirklich in einem guten Zustand und sehr gepflegt. Uns wurden gleich gute Schattenplätze empfohlen (ich bin ja kein Grillhähnchen) und auch die Umkleiden und Schließfächer waren sauber und in ausreichender Zahl vorhanden.  Die Becken machen gute Laune und bieten auf kleinerem aber alles ausreichende an Badespass. Einzig für die ganz kleinen Besucher ist zur Zeit das Becken gesperrt und wird umgebaut. 

Auch unseren Badehunger konnten wir als Vegetarier gut stillen, auch wenn die Imbissbude da eher zu wünschen übrig ließ. Wie gut wenn es noch Crêpes und einen Kiosk gibt.

Begeistert war ich zudem vom großen Aufgebot der BademeisterInnen, die dort in ausreichender Zahl und Freundlichkeit zur Verfügung standen.

Und auch die Aussicht lohnt sich, um dem Bad einen Besuch abzustatten.

Alles in allem ein gelungener BadeSpaß. Also rein in die Schwimmsachen und ab ins Bad.

Bis bald, 

Eure Henny