Auf einmal leer…

Was macht man, wenn man einen Menschen verloren hat, doch das Gefühl der Trauer nicht hochkommen mag?

Hat man versagt und ist ein emotionaler Holzklotz? Ist es wie ein Monster, das darauf lauert im ungünstigsten Moment herauszubrechen? Ich warte und warte…und doch passiert ist noch nichts. Ich habe sogar um Menschen geweint, die mir im Leben nur wehgetan haben. Doch nun regt sich wenig in mir? Es kommen Bilder hoch, Eigenschaften, die ich schätzte, andere die ich nicht so toll fand, aber weinen kann ich nicht. Vielleicht habe ich mich einfach zu sehr distanziert in den Jahren.

Für mich gehörte es immer dazu zu weinen, wenn man trauert. Doch ist es nun vielleicht anders? Vielleicht kann ich meine Trauer anders ausdrücken und verarbeiten. Merkwürdig ist es dennoch, so eine Veränderung zu bemerken und daruaf zu warten dass estwas geschieht. Ich habe nicht einmal mehr ein Foto, an das ich mich halten könnte. Vielleicht muss ich mich mit meinen schönen Erinnerungen trösten. Derer habe ich auf jeden Fall eine Menge.

Bis bald, Eure Henny

Werbeanzeigen